Beratung bei Sondenentwöhnung

Beratung bei Sondenentwöhnung

Anfänglich ist die Sonde medizinisch notwendig, doch meist geht die Notwendigkeit in eine Abhängigkeit über.

Die Sonde zu entfernen ist nur dann sicher, wenn sich Ihr Kind selbstständig durch orales Essen und Füttern ernähren kann.

Kinder, die ihren Speichel und kleine Mengen Wasser schlucken können ohne zu würgen und zu erbrechen, haben Chancen auf eine orale Ernährung.

Wir bieten Ihnen Tipps und Hilfestellung:

  • zur Heranführung an Nahrung
  • bei oraler Überempfindlichkeit
  • bei Verweigerung jeglicher Nahrung
  • um die motorischen Fähigkeiten im oralen Bereich fürs Schlucken und Kauen zu erreichen
  • um Verhaltensmuster der Eltern, die die Entwöhung negativ beeinflussen, zu vermeiden
  • zur Schaffung von idealen Voraussetzungen für die Sondenentwöhnung

Fortbildungen wie „Ich lade dich zum Essen ein", das Castillo Morales Konzept und die Entwöhnung des eigenen Kindes mit „Notube", dem Grazer Sondenentwöhnnungsproramm, bilden die Grundlage.